Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z

Erfahrungsberichte für die ganze Familie

Übersicht:  Erfahrungsberichte von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Hexenschuss adé

Prof. Hademar Bankhofer über Hexenschuss

 Prof. Hademar Bankhofer

Steif, in schräger Körperhaltung und schmerzgequält kommen derzeit viele Menschen in die Ordination ihres Arztes. Die Ursache für das Auftreten in der derzeitigen Jahreszeit liegt in den abwechslungsreichen Temperaturen. Mal ist es warm, dann schwitzen wir, lassen das Autofenster offen oder drehen die Klimaanlage doch noch schnell auf. Und dann ist es wieder kalt. Damit ist bereits klar, dass man einen Hexenschuss vielfach verhindern könnte. Durchschwitzte Kleidung und Zugluft sollte sofort vermieden werden und in klimatisierten Räumen sollten wir uns wärmer anziehen.

Wenn Sie sich aber bereits einen Hexenschuss eingehandelt haben, dann sollten Sie zuerst zu natürlichen Mitteln greifen, als zu starken Schmerzmitteln. Die Schmerzen des Hexenschuss (in der Medizin auch Lumbago genannt) kommen übrigens aus der Lenden- und Kreuzgegend. Oft liegt auch ein Bandscheibenschaden, ein Wirbelsäulen-Problem oder akuter Muskelrheumatismus vor.

Prof. Hademar Bankhofer empfiehlt folgende mögliche Therapien bei einem Hexenschuss, die jeder ausprobieren sollte, um die für ihn ideale und erfolgreiche Hilfe herauszufinden:


 

Versorgen Sie die schmerzende Stelle mit Wärme: Legen Sie heiße Tücher auf oder eine mit heißem Wasser gefüllte Gummi-Wärmflasche. Sehr hilfreich kann auch ein über Wasserdampf erhitzter Heublumensack sein. Bei vielen Menschen helfen sehr warme Wannenbäder mit einem Heublumenzusatz (Apotheke, Drogerie). Wer zu wenig Zeit hat: Unter die Dusche stellen und den heißen Wasserstrahl auf die schmerzenden Stellen auftreffen lassen.


 

Ein Rezept aus Großmutters Zeiten bei Hexenschuss, das noch heute vielfach von Hausärzten empfohlen wird, ist die Pellkartofel-Auflage. Man bereitet 2 Kilo Pellkartoffeln zu, zerdrückt sie mit einer Gabel zu einem heißen Brei, breitet diesen auf einem Tuch aus und drückt ihn damit auf die schmerzenden Stellen. Die Pellkartoffeln halten besonders lang die heilende Hitze und geben über die Haut Mineralstoffe ab.


 

Es gibt aber auch Hexenschuss - Patienten, die keine Hitze vertragen. Sie müssen Kälte einsetzen: Erste Hilfe: Eiswürfel in ein Tuch einschlagen und auflegen. Oder aber Sie besorgen sich medizinische Tonerde: Das klassische Enelbin-Kaolin aus Lava-Erde, das man in Pastenform in der Apotheke kaufen kann. Die Paste in den Kühlschrank, dann auftragen und über Nacht einwirken lassen. Kühlend wirken auch Einreibungen mit Franzbranntwein oder mit Franzbranntwein-Gel (Apotheke)


 

Auch Naturarzneien aus Lebensmitteln kann man erfolgreich gegen Hexenschuss einsetzen: Reiben Sie die betreffenden Stellen mit Weizenkeimöl (Reformladen) ein. Die Wirkung liegt im reichen Anteil an Vitamin E. Sie können für 5 Minuten über das Öl auch noch geriebenen Meerettich auflegen. Niemals ohne Ölunterlagen, sonst verätzen Sie sich die Haut. Meerrettich fördert die Durchblutung. Dasselbe tut der weiße Saft des Cayennepfeffers mit seinen Inhaltsstoffen Infrotto-ultra und Nonivamid (Apotheke)


 

Wertvoll ist auch die folgende Akupressur - Übung von Hademar Bankhofer: Hinsetzen, mit dem Daumen die innere Kante der Fußsohle reiben, vor allem im Bereich der Ferse.


Siehe auch:

Naturheilkunde im Frühjahr

Gesundes von Väterchen Frost

Die heilende Kraft der Küchenkräuter


Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme
:

Professor Hademar Bankhofer

c/o Evelyne Huber
Chefredakteurin gesundheitswelten.com
1010 Wien
Gölsdorfgasse 2/2/2/13
Telefon: +43 676 628 37 21
siehe:
  www.gesundheitswelten.com
Email: chefredaktion@gesundheitswelten.com

» Hademar Bankhofer: Hexenschuss . . . «


 
Fragen zu einem
Bericht ?
----------------
Die Tel.-Nr. findest Du
unter dem
Artikel !
 
Newsletter
 
Trutz Hardo Rückführungen
Trutz Hardo
Interview
Vortrag+Seminar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Google +