Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern

Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Von Zahnpflege bis Bleaching

Tina Daniela Heil

Tina Daniela Heil


Liebe Freunde und Mitglieder, 

heute möchten wir uns mal unseren Zähnen widmen und hier mal ein bisschen mehr erfahren....
 
Wer kennt nicht den Spruch: "GESUND BEGINNT IM MUND" Und dem ist auch so. Unsere Zähne leisten viel: sie kauen unsere Mahlzeit, sie dienen zum Sprechen und sind das Aushängeschild für ein offenes und herzliches Lachen. Kinder lernen von ihren Eltern das Zähneputzen und wie wichtig es ist. Ab dem ersten Milchzahn sollten die Zähne mit dafür extra vorgesehenen Bürstchen schon geputzt werden. Im Kindergarten wird den Kleinen schon erklärt, wie wichtig wenig Süßes und richtiges Zähneputzen ist. Das ist auch sehr wichtig, denn "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr". Somit haben wir es in der Hand, ob wir mit unseren Beißerchen glücklich und alt werden. 
 
Schauen wir einfach mal, was unsere Zähne den ganzen lieben langen Tag mit uns durchmachen. Fangen wir mal mit dem schönen, morgendlichen Kaffee oder Tee an. Gut tut der Kaffee und schmecken tut er vielen Menschen, doch was verursacht er? Leider unschöne Verfärbungen....

Simone Lücke

Das Frühstück wird gegessen, und auch hier bitte DANACH die Zähne putzen. Aber wie denn, wenn ich im Büro oder auf der Arbeit bin? Wie kann ein Verputzer, ein Dachdecker oder ein Maurer die Zähne auf der Arbeit putzen? Schlecht machbar. Aber man kann mit der richten Nahrung zumindest versuchen der Kariesgefahr entgegen zu wirken, indem man eben auf einen zuckerfreien Vormittag achtet und viel Wasser trinkt oder/und zusätzlich zuckerfreie Kaugummis mit Xylitol kaut.
 
Wer kennt das nicht? Morgens auch mal ein Kekschen hier, eine Schokolade da, grade jetzt in der Vorweihnachtszeit... Und wieder Säureangriff auf die Zähne.... Das Mittagessen folgt, und wer putzt brav nach dem Mittagessen? Ganz ehrlich sein... Der Nachmittag kommt mit einem Kuchen oder Obst. Beides auch nicht zu unterschätzen, die Gefahr, denn Bakterien lieben Süßes und Obst enthält viel Säure...
Was tun wir am Besten dagegen? Ständig Zähne putzen geht nicht und soll auch nicht, denn zu viel Zähne putzen macht auch leider Putzdefekte und es entstehen Erosionen... Ganz einfach, trinkt Wasser oder grünen Tee, ungesüßt. Wieder der Tipp mit Xylitolkaugummis. Vor allem, wer ein kariesanfälliges Gebiss hat.
 
Abendessen, danach ist Fernsehzeit. Dazu ein Glas Rotwein? Auch hier die Gefahr der Verfärbung. Wer liebt schon gelbe Zähne? Vergeßt nie die Zähne vor dem Schlafengehen zu putzen, ob jung, ob alt. Schlechte Mundhygiene ist oft für Mundgeruch verantwortlich, sehr unangenehm für den Partner oder Kollegen....
 
Karies ist leider nicht das einzige Problem was uns ereilen kann....
DIe PARODONTOSE ohweh.....Zahnverlust durch krankes Zahnfleisch und kranken Knochen? Ja leider... Denn die Bakterien, die dafür verantwortlich sind, haben viele, viele Menschen. Sie verursachen nicht nur krankes Zahnfleisch. Studien haben sogar ergeben, dass genau diese Bakterien für viele andere Erkrankungen verantwortlich sein können, wie z.B Herzkranzgefäßerkrankungen, Schlaganfall und auch Frühgeburten auslösen können...Wahnsinn, stimmts? Hier hilft nur Putzen und Zahnseide benutzen, regelmäßige Zahnreinigungen und Ölziehen mit hochwertigem Kokosöl oder andern Ölen.
 
Wer genetisch vorbelastet ist, sollte aufpassen. Lieber einmal zuviel beim Zahnarzt die Zahnfleischtaschen checken lassen, als einmal zu spät, denn mit regelmäßigen Zahnreinigungen kann man das PARODONTOSE -Risiko verringern. Auch alte Herde an den Wurzeln sind nicht zu verachten, denn sie stören das Immunsystem. Es ist mehr als schlecht, denn wenn der Körper an verschiedenen Stellen arbeiten muss und dann zu schwach wird, droht Gefahr.... Deswegen lasst regelmäßig auch den Zahnarzt wurzelbehandeltete Zähne abklopfen oder eventuell röntgen.
 
Aber was ist, wenn man nur gelbe Zähne hat und man mag das nicht? Wer wünscht sich nicht schöne weiße Zähne? Ich persönlich befürworte die Zahnaufhellung im sanften kosmetischen Verfahren.
Auch viele Zahnärzte und Zahnkosmetikstudios arbeiten mit milden Bleaching-Mitteln, die den Zahnschmelz in keinster Art und Weise schaden. Leidet man unter seiner Zahnfarbe, sollte man sich das Bleching gönnen. Es ist zu viel Negatives darüber geschrieben und berichtet worden. Leider aus Unwissenheit heraus oder aus schlechten Erfahrungen.
Dennoch, ich befürworte es, denn meine Kunden haben alle keine Schäden davon getragen und sind so unendlich happy, dass sie endlich ihre weiße Wunschfarbe erlangt haben. Die Psyche ist genauso wichtig und Lachen ist gesund!
 
Simone LückeIch habe viele Jahre in der Zahnarztpraxis gearbeiten und habe jetzt 5 Jahre mein eigenes Zahnkosmetikstudio und vielen, vielen Kunden die Zähne poliert, gereinigt, verschönert und aufgehellt. Viele haben Fragen, wie man richtig putzt und ob eine elektrische Zahnbürste denn bessser sei...
Das ist pauschal schwierig zu beantworten. Am besten fragt eure Prophylaxeassistentin, wie ich eine bin, die euch das gerne ausführlich erklärt und empfiehlt.
 
Um den Zahnschmelz mit Schüssler Salze zu stärken z.B bei kariesanfälligem Gebiss rät mir mein Heilpraktiker:

Zahnfleischentzündung, Zahnfleisch entzündet, rot, leicht blutend
Schüßler-Salze Nr. 5 Kalium phosphoricum D6 Tabl. 3x täglich 2-3 Tabl. im Mund zergehen lassen. 

Zahnfleisch nur leichte Rötung und erst beginnend Entzündung
Schüssler-Salze Nr.3 Ferrum phosphoricum D12 Tabl. 3-5x täglich 2 Tabl.

Zahnfleischrückgang mit Zahnfleischtaschen-Bildung
Schüßler-Salze Nr.1 Calcium fluoratum D12 Tabl. 3x täglich 2-3 Tabl. Vor den Mahlzeiten
 Schüssler-Salze Nr.11 Silicea D12 Tabl. 3x tägl. 2-3 Tabl. nach den Mahlzeiten. 
 
Ich wünsche allen eine gesunde Vorweihnachtszeit, genießt eure Schoki und Plätzchen. Und denkt immer dran:
"Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag"

Liebe Grüße
Tina Daniela Heil
 
 
Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme
Tina Daniela Heil
Prophylaxeassistentin und zertifizierte Dentalkosmetikerin
Zahnkosmetikstudio Perladenti
Karlstr. 38
64347 Griesheim / bei Darmstadt

 

 
 

Erfahrungs
berichte

A - Z

 
 
 
Newsletter
 
 
 
Schüssler Salze und mehr für die ganze Familie
 
 
Google +