Gesunde Ernährung von A-Z

Gesunde Ernährung für die ganze Familie

Übersicht:  Ernährung von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Video

Loading

Jungbrunnen Nahrung
Mit der richtigen Ernährung jung, fit und gesund bleiben

Felix Aeschbacher über gesunde Ernährung

Felix Aeschbacher

Falsche Ernährung gefährdet Ihre Gesundheit. Meiden Sie Nahrungsmittel, die Sie vorzeitig altern lassen oder gar langsam umbringen.


Von allem, was Sie tun können, um bis ins hohe Alter gesund und vital zu bleiben, ist das Wichtigste: Essen Sie soviel Obst und Gemüse, wie Sie können, mindestens 5 Portionen am Tag. Durch nichts anderes können Sie mehr für Ihre Gesundheit und Vitalität tun. Obst und Gemüse enthalten unzählige bekannte und unbekannte Wirkstoffe, die Ihren Körper jung und vital erhalten.


Sie brauchen bei Ihrer täglichen Nahrung Ausgewogenheit. Ein Zuviel von etwas ist nutzlos, solange ein Zuwenig von etwas anderem besteht. Ich bevorzuge: Ananas, Aprikosen, Avocado, Bananen, Feigen, Kartoffeln., Khaki, Mango, Melone, Nüsse, Papaya, Rosinen und Salate.


Essen Sie auch wöchentlich mindesten 2 bis 3 mal Fisch. Auch fettreiche Fische, wie Lachs, Makrele, Sardinen und Thunfisch, aber auch Heringe enthalten Omega3-Fettsäuren, die das Altern hemmen.


Trinken Sie viel Grünen Tee, er nützt am meisten gegen das Altern und hält Sie auch geistig fit.


Essen Sie Sojaprodukte und schränken Sie die Kalorienzufuhr ein. Erhalten und bewahren Sie sich so Ihre Traumfigur und machen Sie es sich nicht unnötig „schwer“ im Leben. Seien Sie sparsam mit Fleisch und vor allem mit ungesunden Fetten. Essen Sie selten Süßigkeiten und trinken Sie wenig Alkohol. Gesund ist ein Glas Rotwein am Tag. Wenn Sie es mögen, essen Sie Knoblauch.


Aber statt nur darauf zu achten, WAS wir essen, sollten wir mehr darauf achten, WIE wir essen, vor allem aber, ALS WER wir essen. Wenn wir wieder "zu Bewusstsein" gekommen sind, dann stimmt auch das, was folgt.

Über die Kinesiologie können Sie selbst herausfinden, welche Nahrungsmittel Ihnen gut tun.

 

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:
Felix Aeschbacher
c/o Internationale Akademie der Wissenschaften
St. Markusgasse 11
FL-9490 VADUZ

 

» Buchempfehlung zu Felix Aeschbacher «


 
Fragen zu einem
Artikel ?
----------------
Die Tel.-Nr. findest Du
unter dem
Artikel !
 
Newsletter
 
Trutz Hardo Rückführungen
Trutz Hardo
Interview
Vortrag+Seminar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Google +