Gesunde Ernährung von A-Z

Gesunde Ernährung für die ganze Familie

Übersicht:  Ernährung von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Video

Loading

Smoothies selbst herstellen

 Heilpraktikerin Iris Reitzig über selbst hergestellte Smoothies

Iris Reitzig
Heilpraktikerin

  Smoothies selbst gemacht

der abgebildete Saft enthält:

 Mango
Nektarine
Ananas
Blaubeeren
Kokosmilch


Wie im vorigen Rezept schon angesprochen, ist jetzt eine gute Zeit, um frische
Smoothies herzustellen, es ist nicht mehr so heiß, dass wir uns nach kühlenden Flüssigkeiten sehnen.
Derzeit gibt es schöne reife gelbe Pfirsiche, Mangos, Papayas, Nektarinen, Aprikosen und Ananas, die sich vornehmlich zur Herstellung von Smoothies eignen.
Im Übrigen eignen sich alle Früchte, die einen sämigen Saft ergeben, sicher auch Bananen, aber die würde ich mit anderen sehr weichen Früchten lieber im Mixer verarbeiten.

Man kann Smoothies z. B. mit Sahne, Kokosmilch oder Speiseeis „veredeln“.
Für das Eis empfehle ich, das Eisparadies im Knooper Weg in Kiel aufzusuchen.
Nicht nur, weil es dort für einen fairen Preis enorm große Portionen gibt und
es natürlich auch kultig ist, dort in der Schlange vor dem kleine Laden zu stehen.

Hier wird das Eis noch mit echten Früchten, Schokolade ohne gehärtete Fette und
ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker hergestellt.
(Und es werden auch erfreulicherweise keine Chocolat-Bars ins Eis gebröselt).
Auch wird der Zusatz von Zucker nur in eingeschränktem Maße betrieben.
Deshalb behaupten auch viele Kunden, wenn das Eisparadies im Frühjahr wieder eröffnet, dass das Eis weniger süß sei als im Jahr davor.
Das ist aber nicht der Fall, vermutlich fällt nur der Unterschied zwischen dem
sehr süßen Eis aus der Truhe, das im Winter gegessen wurde, jetzt mehr auf.


Inhaltsstoffe und Wirkungen:

Ananas:

Kalium, Kalzium, Natrium
reinigende Wirkung
verdauungsfördernd

Aprikosen:

hoher Anteil an den Mineralstoffen Calcium, Phosphor und Eisen sowie an Vitamin-C. Die Aprikose enthält mehr Carotin (Provitamin A) als die meisten anderen Früchte

Pfirsiche:

Kalium, Kalzium Natrium
regt die Produktion von Verdauungssäften an
wirkt alkalisch, also gut bei Übersäuerung

Mangos:

Vitamin E, C und den B-Vitaminen
Ebenfalls sehr hoher Anteil an Provitamin A
Werden unreif geerntet und sind reif nicht lange lagerbar
Reifen zusammen mit Äpfeln schneller

Nektarinen:

vergleichbar mit Pfirsichen, wirken aber auch reinigend

Papayas:

Provitamin A, B und C
enthalten Papain (wirkt fördernd auf den Verdauungsprozess)
und Fibrin, welches für die Blutgerinnung wertvoll ist
auch sehr wirksam bei Verdauungsstörungen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Siehe auch: Obst- und Gemüsesäfte selbst herstellen
  Selbst hergestellter Obst- und Gemüsesaft im Frühling
  Sommerfrische Säfte
und Fleischlose Brotaufstriche


Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme

Iris Reitzig
Heilpraktikerin

Schauenburger Str. 12
24105 Kiel

Tel. 0431 83981
IReitzig@gmx.de
www.naturheilpraxis.irisreitzig.de

 
Fragen zu einem
Artikel ?
----------------
Die Tel.-Nr. findest Du
unter dem
Artikel !
 
Newsletter
 
Trutz Hardo Rückführungen
Trutz Hardo
Interview
Vortrag+Seminar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Google +