Gesundheitstees von A-Z

Tees für die ganze Familie

Übersicht:  Teerezepte von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Teerezepte
im eigenen Garten

Teerezepte von Dorothea Beeken 

Dorothea Beeken
Heilpraktikerin

 

Teerezepte aus Pflanzen, die Sie im eigenen Garten pflücken können

In der Sommerhitze ist ein leicht kühlender Tee anzuraten, der den Kreislauf aktiviert und bei zu niedrigem Blutdruck angenehm empfunden wird: Der Tee wird warm getrunken (nicht heiß!) und macht abends zu munter. Der Tee darf nicht in der Schwangerschaft getrunken werden! Teerezepte mit grünem Tee und Weißdornbeeren vermischt ergeben auch ein gutes Mittel zur Regeneration nach Infekten. Jugendliche, die ständig müde sind, kommen mit diesem Tee „besser in die Puschen“ Den grünen Tee lassen Sie dann nur 2 Minuten ziehen, da er dann anregend wirkt.

Rosmarin 20.0

Melissenblätter 20.0

Hagebutten mit Samen 10.0

Hibiskus 10.0

(rote Malve)

1 geh. Teelöffel der Mischung mit einem Becher kochendem Wasser übergießen, nach 10 Min. abseien. Je eine Tasse morgens und am frühen Nachmittag.

Natürlich können Sie die Kräuter auch frisch im Garten pflücken und gleich verwenden oder Sie legen sich einen kleinen Vorrat an. Trocknen Sie dabei immer nur so viel, wie Sie in einem Jahr verbrauchen und lassen Sie jeder Pflanze genug Blätter, damit sie wieder austreiben kann.

Angenehm in der Wärme ist ein Tee aus Zitronenverbene, auch echter Verbenen-Tee oder Vervaine genannt aus der Familie der Eisenkrautgewächse. Der Name kommt vermutlich daher, dass die Pflanze als Wundkraut bei Verletzungen durch Waffen innerlich und äußerlich verwendet wurde. Der Tee schmeckt leicht zitronig erfrischend, wird in Frankreich und der Schweiz gern grünem oder schwarzem Tee hinzugefügt und lässt sich gut kühl trinken. Die ätherischen Öle in der Pflanze helfen bei leichten Magenbeschwerden; seinen Blättern schreibt man eine entwässernde, schlankmachende und ausgleichende Wirkung zu. Wunderbar ist dieser Tee abends nach einem anstrengenden Arbeitstag. Sie bekommen eine Pflanze in Kräutergärtnereien (z.B. Kräuter Simon in Efkebüll b. Langenhorn: interessante Homepage im Internet) oder aus der Apotheke (Lippia Trophylla oder Lippia Citriodora) getrocknet.

2 gehäufte Teelöffel Droge mit ¼ l kochendem Wasser übergießen, zugedeckt 5 Min ziehen lassen und z.B. mit ein wenig Honig zum Tagesausklang genießen..

 

Teerezepte mit Ringelblume (Calendula) 

Verwendet werden die Blüten; sie werden an einem trockenen Tag geerntet und schnell, aber ohne künstliche Wärme an einem luftigen Ort getrocknet. Der Tee wirkt bei beruhigend auf gereizte Magennerven und Schleimhäute, wirkt leicht krampflösend und beeinflusst günstig die Ausscheidung der Gallenblase. Bekannt ist ihre Wirkung als Wundheilmittel bei Geschwüren, Venenentzündung; Krampfadern und Nagelbettentzündungen. Bei Furunkeln wird eine heißen „Calendula-Kompresse“ empfohlen. Das BGA bestätigt die Wirkung bei Entzündungen von Haut und Schleimhaut und bei Riß- Quetsch- und Brandwunden.

Ringelblumentee:

2 Teelöffel Droge mit ¼ l kochendem Wasser überbrühen, nach 10 Min. abseien. Bei Gallebeschwerden 2-3x tgl. 1 Tasse. Der Tee ist auch für Umschläge zu verwenden.

(Als Blutreinigungstee und gegen Periodenschmerzen empfiehlt die Volksmedizin: Eine Woche vor der Regel pro Tag 1 Tasse beseitigt Unregelmä0igkeiten und nimmt die Schmerzen. Ringelblume, Ehrenpreis, Kamille und Brennessel zu gleichen Teilen ist oft bei Magengeschwüren hilfreich.)

Sehr beliebt ist die Ringelblumenbutter:

Man bestreicht damit den Bauch bei Bauchweh, reibt schmerzende Muskeln und Gelenke damit ein und unterstützt die Wundheilung. Ziegenbutter wird mit zerquetschten Ringelblumenblüten 1:1 erwärmt, bis das Fett flüssig ist. Die Wirkstöffe gehen in das Fett über, die Ringelblumen nimmt man noch warm für Umschläge.  

Wichtiger Hinweis:
Alle Teerezepte sind erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Dennoch - setzen Sie es immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:
Dorothea Beeken
Heilpraktikerin

Stapelholmer Weg 38
24988 Oeversee
Telefon: 04630 - 15 83
Telefax:
siehe:
 www.naturheilpraxis-beeken.de
Email: d.beeken@versanet.de

 

 
 
 
Newsletter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Google +