Homöopathie von A-Z

Homöopathie für die ganze Familie

Übersicht:  Homöopathie von A - Z  Homöopathie von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Bluthochdruck, niedriger Blutdruck und Homöopathie

Homöopathie Rezepte von Cornelia Labandowsky

Cornelia Labandowsky
Heilpraktikerin
 


Wie Sie durch Homöopathie Ihren niedrigen Blutdruck und Bluthochdruck lindern können

Heute möchte ich mich dem Bluthochdruck und dem niedrigen Blutdruck zuwenden. Viele Menschen leiden darunter. Der Blutdruck schwankt ja dauernd bei einem gesunden Menschen. In Ruhe geht er runter und bei Belastung steigt er. Pathologisch wird es erst in dem Moment, wenn der Blutdruck über einen längeren Zeitraum entweder zu hoch oder zu niedrig bleibt. Beide Zustände sind äußerst unangenehm und sollten behandelt werden.

Bei Bluthochdruck  ( der Hypertonie ) sollte vorher allerdings vom Arzt abgeklärt werden, ob eine organische Krankheit auszuschließen ist.

Der hohe Blutdurck geht einher mit Schwindel, Benommenheit, Herzklopfen, Unruhe, Druck im Kopf und Schlafstörungen. Oft ist es begleitet von einem roten Gesicht und Hitzewallungen.

Das Mittel der Wahl ist Crataegus D12  3 x 3 täglich 3 Globuli speziell bei Atemnot bei geringer Anstrengung.


Aconitum in der D12 bei Ängsten und Unsicherheiten und rasendem Herschlag. da allerdings nur einmal am Tag 5 Globuli.

Arsencum in der D6, wenn die Beschwerden in der Nacht auftreten. 3 Globuli. Und  Spigelia in der D12, wenn schon leicht Herzverengungen vorliegen. Dann 3 x 3 Globuli am Tag bei Unruhe und Rastloskeit. Wenn es sich beruhigt, nur noch 3 Globuli am Morgen.

Aurum in der C30 ist sehr hilfeich bei Atemnot durch Ateriosklerose des Herzens.

Entsteht der Bluthochdruck durch Verdauungsstörungen, ist es sinnvoll Nux Vomica C30 1 x 5 Globuli am Morgen einzusetzen.

Bei niedrigem Blutdruck ( der Hypotonie ) ist es sinnvoll, viel Bewegung an frischer Luft zu verschreiben und mit Cactus D12  3 x 1 Globulus am Tag zu behandeln oder mit Arnica D12 3 Globuli am Morgen.

Kalmia D6 3-4x täglich 5 Globuli speziell bei Herzschwäche mit Luftnot, schwachem Puls und Taubheit der Glieder.

Kalium Carbonicum in der D6 3 x 3 Globuli am Tag speziell bei Herzschwäche und Lungenstau oder aber auch Lachesis D12 3 x 5 Globuli bei kleinen, schwachen Pulsen mit Schweißausbruch.

ArsenicumD12 bei brennenden Schmerzen und Todesangst. Die Haut ist kalt Aber es gilt grundsätzlich immer wieder die Herztätigkeit zu unterstützen.

Sollten die Symtome länger anhalten oder sich verschlimmern, lassen Sie es von Ihrem Artzt oder Heilpraktiker abklären.

Einen Versuch ist es Wert: Vitalpilze bei Bluthochdruck


Wichtiger Hinweis:
Jedes homöopathische Rezept ist erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Dennoch - setzen Sie es  immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:

Cornelia Labandowsky
Heilpraktikerin

Sonnenhof, Holm Nr. 5
24376   Schwackendorf

Email:   info@igh-sonnenhof.de
Web:    www.igh-sonnenhof.de

 
Fragen zur Homöopathie ?
----------------
Die Tel.-Nr. ist
unter dem
Artikel !
 
Newsletter
 
Trutz Hardo Rückführungen
Trutz Hardo
Interview
Vortrag+Seminar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Google +