Homöopathie von A-Z

Homöopathie für die ganze Familie

Übersicht:  Homöopathie von A - Z  Homöopathie von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Fußschweiß und Homöopathie

Über schwitzende Füße von Cornelia Labandowsky

Cornelia Labandowsky
Heilpraktikerin

Wie behandelt man homöopathisch richtig, wenn die Füße schwitzen

Heute will ich mich einmal einem ungewöhnlichen Thema zuwenden. Alles über den Fuß: Zuerst gehen wir zu dem Thema Fußschweiß.

Schwitzende Füße sind ein häufiges und unleidiges Thema. Viele leiden darunter und es wird selten erwähnt. Es ist eine Reaktion des Körpers unerwünschte Stoffe auszuscheiden. Und das Ganze wird noch unterstrützt von synthetischen Materialien, wie Socken oder Plastikschuhe.

Bei übelreichenden Schweißen, die einhergehen mit kalten Füßen gebe ich Silicea D12 3x5 Globuli. Ist der Schweiß besonders säuerlich und unangenehm und geht einher mit wunden Fußsohlen Calcium Carbonicum D12 3x5 Globuli am Tag ist das Mittel der Wahl. Vor allem bei übergewichtigen Patienten. Bei extremen Schweißen, die nicht zu stoppen sind, und der Patient sich schon schämt, die Schuhe auszuziehen hilft Acidum Nitricum D12 mehrmals am Tag 3 Globuli. Auch an eine Azidose-Therapie sollte man denken.

Fußschweiße die vor allem nachts auftreten und einhergehen mit brennenden Füßen und dem Gefühl man muss die Füße aus der Bettdecke strecken zum Abkühlen ist das Mittel der Wahl Sulfur D12 3x5 Globuli am Tag oder 5 Globuli am Abend.

Fußschweiß und Menstruation

Manchmal entstehen auch Fußschweiße nach der Menstruation. Dann gebe ich Sepia D12 3x5 Globuli. Zusätzlich helfen Fußbäder mit Rosmarinkräutern oder einem Rosmarinballsam.

Tritt am Fuß nur ein Brennen auf ohne Schweiße, dann hilft Capsicum D12 5 Globuli oder Rhus Toxikon in der D12 3x5 Globuli am Tag.

Ekzeme und Blasen am Fuß

Bei Ekzemen gebe ich Ailanthus Girlandulosa C30 1x3 Globuli am morgen oder Acidum Hydrochlorium D12 3x5 Globuli am Tag.

Bei Blasenbildung hilft Euphorbium D12 stündlich eingenommen bis die Blase aufgeht oder sich zurückbildet. Sollten sich Allergien, Pusteln oder rote Flecken noch dazu gesellen, gebe ich Acidum Formicum in der D30 3x3 Globuli am Tag oder Mezerem D12 3x3 Globuli.

Angeschwollene Füße

Bei Schwellungen des Fußes ist immer abzuklären, wo der Lymphabfluss im Bein und Fuß gestört ist. Bei Entzündungen ist das erste Mittel der Wahl Apis in der C30 3x3 Globuli und anschließend Silicea D12 5 Globuli am Tag.

Warzen oder Ekzeme an den Füßen

Bei Warzen an den Füßen gebe ich Antimonium Crudum D12 3x5 Globuli und zusätzlich eine Bestrahlung mit dem Hyperthermiegerät. Das ist sehr wirksam. Bei hornigen Schwielen ebenfalls Antimonium Crudum C30 1x5 Globuli. Und zum Abschluss noch Mercurius D12 3x3 Globuli bei Nagelausfallen und Ekzemen. Hilfreich sind auch die Schüssler-Salze bei Warzen.

Wichtiger Hinweis:
Jedes homöopathische Rezept ist erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Dennoch - setzen Sie es immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:

Cornelia Labandowsky
Heilpraktikerin

Sonnenhof, Holm Nr. 5
24376   Schwackendorf

Email:   info@igh-sonnenhof.de
Web:    www.igh-sonnenhof.de

 
 
 
Newsletter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Google +