Kinderheilkunde für alle

Kinderheilkunde für die ganze Familie

Übersicht:  Kinderheilkunde von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Nasenbluten bei Kindern

Kinderheilkunde von Karen Bödefeld

Karen Bödefeld
Heilpraktikerin

Wie kommt es zum Nasenbluten (Epistaxis) ?

Einmaliges Nasenbluten ist gewöhnlich durch Gewalteinwirkung von außen entstanden, z.B. beim Spielen, wenn ein Ball mit Wucht auf die Nase fliegt.

Bei wiederholtem Nasenbluten ist – nach der Häufigkeit der Ursachen geordnet – zu denken an

- Blutungen bei Einwirkung von innen, z.B. gewohnheitsmäßiges Nasenbohren

- Spontanblutungen im Rahmen eines Infektes der oberen Luftwege

- Bei trockenen Schleimhäuten, besonders im Winter in trockener Heizungsluft

- Bei allergisch gereizter Nasenschleimhaut

- Nasenbluten in der Schule bei nervösen Kindern

- Fremdkörper in der Nase, auch Tumoren

- Gerinnungsstörungen



Erste- Hilfe- Maßnahmen


  • Selbst Ruhe bewahren, um entsprechend das Kind beruhigen zu können

  • Den Kopf des Kindes in sitzender Position leicht vorne übergebeugt halten. Dabei die Stirn mit der Hand abstützen, damit das Blut ungehindert abfließen kann.

  • Kalte Umschläge in den Nacken legen (dabei möglichst auch die Halsschlagader bedecken) und alle paar Minuten erneuern.

  • Homöopathische „Notfallapotheke“ nutzen.

  • Bei längerer Dauer ausprobieren, ob 5- 10 minütiger Dauerdruck auf den betreffenden Nasenflügel hilft.

  • Zitronensaft, Hamamelisextrakt oder gewöhnlicher Essig auf Wattebausch als Tamponade verwenden


Meist hört die Blutung nach kurzer Zeit auf. Entstandene Krusten dann nicht entfernen, sonst startet die Blutung erneut. Erlaubt ist vorsichtiges Abtupfen mit einem feuchtwarmen Tuch, nur von außen!

Die Nase für mehrere Stunden nicht unter Druck setzen, z.B. durch Nase ausschnauben.


Achtung! Bei anhaltender Blutung ist eine fachärztliche Tamponade notwendig. Manchmal muss dann auch ein Blutgefäß in lokaler Betäubung verödet werden.



Homöopathische Notfallapotheke


Arnica C30 bei Schlag auf die Nase oder Anstrengung

Phosphorus C30 hellrote Blutung, auch im Schlaf, Spontanblutung durch Niesen

(Auch zur Vorbeugung als Kur geeignet in der D18)

Ferrum phos. C30 bes. bei Kindern, wiederholt, ohne ersichtlichen Grund

außerdem:

Melilotus, Pulsatilla, Hamamelis, Natrium nitricum, Lachesis, Corallium rubrum, Drosera, China, Crocus, Millefolium



Biochemie (Dr.Schüßler- Salze)


Schüssler-Salz Nr.4 Kalium chloratum D6 bei dickem, dunklem, zähem Blut

Schüssler-Salz Nr.5 Kalium phosphoricum D12 Schulnasenbluten bei nervösen Kindern

Schüssler-Salz Nr.8 Natrium chloratum D6 bei nicht gerinnendem Blut


Häufige Gaben, in der Regel 6x1Tbl., von Kind zu Kind individuell zu entscheiden

 

Wichtiger Hinweis:
Jedes Kinderheilkunde Rezept ist erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Dennoch - setzen Sie es immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:

 

Karen Bödefeld
Heilpraktikerin

Holtenauer Straße 237
24106 Kiel
Telefon: 0431 - 240 63 63

siehe:     www.heilpraktiker-in-kiel.de
Email:    karen.boedefeld@web.de

 
Fragen zu einem
Artikel ?
----------------
Die Tel.-Nr. ist
unter dem
Artikel !
 
Newsletter
 
Trutz Hardo Rückführungen
Trutz Hardo
Interview
Vortrag+Seminar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Google +