Alles über Schüssler Salze
 
Loading
Themen der Alternativen Medizin:

Schüssler-Salze von A-Z   Homöopathie von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z  

Schüssler-Salze

  Homöopathie   Kinder   Erfahrungen  
Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z   Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops  
Tierheilkunde   Ernährung   Tee   Fortbildung  
Veranstaltungskalender   Seminare mit Kurt Tepperwein   Seminare mit Felix Aeschbacher   Videos  
Veranstaltung   Tepperwein   Aeschbacher   Interviews  



Schüssler Salze bei Neurodermitis

Ingrid Boller über Neurodermitis und Schüssler-Salz

Ingrid Boller
Heilpraktikerin

Neurodermitis mit Schüssler-Salz behandelt

Neurodermitis – atopisches Ekzem - atopische Dermatitis oder auch endogenes Ekzem genannt, ist eine chronische, juckende, oberflächliche Entzündung der Haut. -

Hier kommt erfolgreich das Schüssler-Salz zum Einsatz.

Oft beginnt die Neurodermitis bereits im Säuglings- oder Kleinkindalter, kann aber ebenso erstmalig in späteren Jahren auftreten. 10% aller Kinder in Deutschland leiden an dieser Erkrankung. Sie gehört zu den häufigsten Erkrankungen im Kindesalter.

Bei kleinen Kindern beginnt diese Erkrankung der Haut mit entzündlichen Reaktionen im Gesicht, an den Handgelenken, an den Streckseiten der Armen und Beinen. Später dann ändert sich das Erscheinungsbild und es kommt zu einer großen Hauttrockenheit mit Schuppung im Gesicht, Hals, Beugeseiten der großen Gelenke (Kniekehlen, Ellenbeugen und Innenseiten der Handgelenke). Diese betroffenen Bereiche sind sehr trocken, verdicken sich und werden „faltig“. Auch ist der oft quälende Juckreiz typisch. So beginnt meistens der für die Neurodermitis typische Teufelskreis aus Juckreiz - Kratzen der Haut - dadurch kommt es zu Verletzungen der Haut – weitere Entzündungen folgen – usw.

Für Kinder ist die Neurodermitis besonders schwer zu ertragen, da der Juckreiz auch zu Schlafstörungen führt. Dadurch befindet sich die gesamte Familie ist in einer äußerst angespannten Situation. Die mit dieser Anspannung oft verbundene psychische Belastung führt beim betroffenenen Kind wiederum zu einer Verschlechterung des Zustandes.


Merkmale und Komplikationen einer Neurodermitis

Weitere Merkmale sind: trockene Haut und Lippen, die „doppelte Lidfalte“, häufige Bindehautentzündungen, verstärkte Handlinienzeichung, häufige Hautinfektionen usw.

Komplikationen: die aufgekratzen Hautbereiche infizieren sich mit Bakterien, Pilzen oder Viren.

In Deutschland leiden ungefähr 2 Millionen Menschen an Neurodermitis, wobei sich je nach Altergruppe verschiedene Krankheitsstadien und Phasen unterscheiden lassen.

Man vermutet genetische Hintergründe. Da häufig mehrere Familienmitglieder unter allergischen Erkrankungen leiden, kann eine erbliche Veranlagung nicht ausgeschlossen werden.

Weitere Faktoren wie Umweltfaktoren, Krankheitsneigungen, Klima, Luftverschmutzung, Psyche kommen hinzu und prägen das Ausmaß der Neurodermitis und der mit ihr verbundenen Belastung.

Da die Neurodermitis zu den atopischen Krankheiten gehört, kommen oftmals andere Erkrankungen hinzu. Dazu gehören die unterschiedlichsten Allergien, Nahrungsmittelallergien sowie Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Kreuzallergien, Heuschnupfen, Hausstaub, Gräserpollenallergien sowie auch das Bronchialasthma.

"Pseudoallergische Reaktionen" kommen hinzu. So können Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Lebensmittelinhaltsstoffe, Salicylate, Aromastoffe, Gewürze, Geschmacksverstärker usw. zusätzliche Probleme bereiten.

Pseudoallergische Reaktionen sind keine immunologischen Reaktionen auf einen Stoff , sondern werden durch willkürliche Freisetzung von Histamin (siehe Wikipedia) und anderen entzündungsfördernden Mediatoren aus den Mastzellen (siehe Wikipedia) hervorgerufen.

Was tun: Selbstverständlich sollte erst einmal eindeutig festgestellt werden (Hautarzt), ob wirklich eine Neurodermitis Erkrankung vorliegt oder ob es sich um eine andere Hauterkrankung handelt.

Austestungen von Überempfindlichkeiten auf Nahrungsmittel gibt es sowohl schulmedizinisch als auch mit alternativen naturheilkundlichen Methoden und Verfahren.

Eine Stuhluntersuchung der Darmflora ist sinnvoll, da eine Fehlbesiedlung den Zustand deutlich verschlechtert und eine Behandlung kaum möglich bzw. deutlich erschwert wird, wenn keine Darmsanierung erfolgt.

Neurodermitis ist nicht heilbar, kann aber deutlich gelindert und verbessert werden. Je nach Zustand der Haut, dem Alter des Patienten und dem Beschwerdebild könnten verschiedenste naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten zur Anwendung kommen. So hat sich die Vitamin-C Hochdosistherapie (Infusionen) bei erwachsenen Patienten mit Neurodermitis, Allergien und Asthma sehr positiv ausgewirkt.

Eine Darmflorauntersuchung und ggf. Darmsanierung halte ich für unabdingbar und auch Basistherapien wie spezielle Eigenbluttherapien (siehe Wikipedia).

Die Herstellung individueller Medikamente (sogenannte Autonosoden), Bioresonanztherapie, Akupunktur und andere Verfahren haben sich bewährt.

Außerdem bietet die Naturheilkunde eine breites Spektrum an Therapien und medikamentösen Möglichkeiten, pflanzliche (Phytotherapie)

Homöopathie (Komplexmittel, Einzelmittel) und Schüssler-Salz.

Bei der Verwendung von Schüssler-Salz wird nicht nur zwischen einer akuten oder chronischen Neurodermitis unterschieden, sondern es spielen auch die Hautbeschaffenheit oder die Absonderungen eine Rolle. Zudem lassen sich die Salben oder die speziell gefertigten Lotionen auch wunderbar für die äußere Hautpflege* auf die Haut aufbringen und verreiben, so dass eine deutliche Linderung der Beschwerden schnell spürbar ist.

Auch wenn man im Allgemeinen gern naturheilkundliche Maßnahmen bevorzugt, so wird man in hochakuten Phasen (einem akuten Neurodermitis Schub) auf schulmedizinische Maßnahmen und Medikamente nicht verzichten zu können!! (Arzt)

* Siehe auch bei Hautpflege mit Schüßler-Salzen

Allgemeine Empfehlung Schüssler-Salz bei Neurodermitis:

Hauptmittel bei Neurodermitis ( chronische Phase )

Schuessler-Salz Nr.2 Calcium phoshoricum D6 Tabl.

Schüssler-Salz Nr.6 Kalium sulfuricum D6 Tabl.

Schuessler-Salz Nr.8 Natrium chloratum D6 Tabl.

Schüssler-Salz Nr.9 Natrium phosphoricum D6 Tabl.

Erwachsene 3x täglich 2 Tabl. je Salz im Munde zergehen lassen oder aufgelöst trinken.

Kleinkinder 3x 1 Tabl. je Salz aufgelöst trinken.

 

Äußere Anwendung mit Schüssler-Salz Lotionen:

Für die äußere Hautpflege empfiehlt es sich entweder - je nach Situation - eine Schüssler-Salbe z.B. Nr.6 (chronische Hauterkrankungen) oder die individuell gefertigten Lotionen eine flüssige Verreibung für die chronische Phase der Neurodermitis zur allgemeinen Hautpflege, stabilisierend und feuchtigkeitsspendend.

 

Schüssler-Tabletten - je nach Situation zusätzlich,

wenn eine chronische Übersäuerung vorliegt:

Schüssler-Salz Nr. 11 Silicea D12 Tabl. 3x 2 Tabl.

Schuessler-Salz Nr.10 Natrium sulfuricum D6 Tabl. 3x 2 Tabl.

 

Akute Neurodermitisphase

Starker quälender Juckreiz , rote entzündliche Haut,

Schüssler-Salz Nr.3 Ferrum phosphoricum D12 Tabl.

Erwachsene: stündlich 1 Tabl. im Munde zergehen lassen.

Kinder: Tabletten auflösen in warmen Wasser und trinken.

 

Schuessler-Salz Nr.7 Magnesium phosphoricum D6 Tabl.

mehrmals täglich die “heiße Sieben”, also 8 Tabl. in warmen Wasser

auflösen und trinken, vermindert den Juckreiz.

Schüssler-Salz Nr.5 Kalium phosphoricum gegen die nervliche Anspannung

mehrmals täglich 5 Tabl. in warmen Wasser auflösen und trinken.

 

Äußerliche Anwendung mit Lotionen

Salbe Nr.3 und Salbe Nr.7 oder die individuelle Lotion ( flüssige Verreibung ) eine individuelle Mischung der entsprechenden Schüssler-Salze für die akut entzündliche Phase der Neurodermitis zur Beruhigung der Haut und gegen den Juckreiz.

Beispiel für weitere Empfehlungen:

Trockene Hautausschlage mit ständigem Jucken und Brennen - man möchte dauernd kratzen

Schuessler-Salz Nr.7 Magnesium phosphoricum D6 3x 2 Tabl.

Trockene Hautausschläge mit Spannungsgefühl,

Juckreiz, ( es bilden sich weißlich, gelbe Krusten auf der Haut )

Schüsslersalz Nr.2 Calcium phosphoricum D6 3x 2 Tabl.

 

Entzündete, rötliche, juckende Flecken Schüssler-Salz Nr.3 Ferrum phosphoricum D12 Tabl.

 

Ausschläge mit viel Schuppen und klebrigem Untergrund

Schuesslersalz Nr.2 Calcium phosphoricum D6 3x 2 Tabl.

Schüssler-Salz Nr.6 Kalium sulfuricum D6 3x 2 Tabl.

 

Hautbläschen an verschiedenen Körperstellen

mit wässrigem Inhalt Schuesslersalz Nr.8 Natrium chloratum D6 Tabl. 3x 2 Tabl.

Einige Hersteller von Schüssler–Salz Tabletten haben fertige Sets mit sämtlichen 12 Salzen zusammengestellt. Lotionen/ Salben sind nicht enthalten und müssen extra gekauft werden.

Zusätzliche Hinweise für Schuessler-Salz Salben / Lotionen:

Großflächige Einreibungen sind mit der normalen Salbe schwierig. Die Autorin hat in Zusammenarbeit mit einer Apotheke aus diesem Grund von einigen Schüssler-Salzen auch Lotionen anfertigen lassen. Diese sind durch ihre Konsistenz gut für die großflächige Anwendung geeignet.
Das könnte Sie auch interessieren: Renaissance der Homöopathie

Hinweis:
Jedes Schüssler-Salze Rezept ist erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Dennoch - setzen Sie es immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

(siehe auch: Kinderheilkunde Rezeptedie Heiltee Rezepte und die Homöopathie Rezepte

Es gibt neue Hoffnung für chronisch kranke Patienten. Auch das könnte Sie interessieren: Schüssler Salze bei Wechseljahrs Beschwerden

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:

Ingrid Boller

Holtenauer Straße 202
24105 Kiel
heilpraktikerin-boller.de

Die Autorin bittet darum, Anfragen ausschließlich schriftlich mit frankiertem Rückumschlag an sie zu richten !

 

 
 
 
 

Dr. Schüßler
Übersicht

Schüssler-Salze Übersicht

 
 

Heiße 7 to-go

Die Heiße 7 to-go

 
 

Preisgünstige Schüssler Salze und Homöopatica

 
 

Aus dem Meer
in das Meer

Heilpraktikerschule Märkt in Ostfriesland

Die etwas andere
Heilpraktikerschule
am Meer
in Ostfriesland

 
 

Google +