Schüssler-Salze für alle

Schüssler-Salze für die ganze Familie

Übersicht:  Schüssler-Salze von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Raucherentwöhnung mit Hypnose und Schüssler-Salzen

Heilpraktikerin Simona Lücke
Simone Lücke
Heilpraktikerin


  • Ausbildung zur Heilpraktikerin 2007 bis 2009
  • Seit 2010 Tätigkeit in eigener Praxis mit den Schwerpunkten Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion, Schmerztherapie, Angstbehandlung und Sport-Mentaltraining
  • Therapien: Hypnose, Schüssler-Salze, Dorn-Methode, Dynamische Wirbelsäulentherapie nach Popp®, Breuss-Massage, Matrix-Quanten-Behandlung, Fußreflexzonen-Therapie
  • Referentin und Seminarleiterin für Schüssler-Salze
  • Mutter von drei Töchtern  


Mein Weg zu den Schüssler-Salzen

Als meine drei Töchter im Kleinkindalter waren, plagten sie die typischen Kinderkrankheiten: Fieber, Bauchschmerzen, schlaflose Nächte, Husten…
Ganz besonders erwischt hatte es meine zweite Tochter, die sich längere Zeit mit Schnupfen und Mittelohrentzündungen plagte. Verschiedene Ärzte und ein Krankenhausaufenthalt konnten sie nicht dauerhaft von der Entzündung heilen.
Also beschloss ich, meine Tochter selber zu unterstützen, damit sie gesund werden kann - mit Schüssler-Salzen.

Mein erstes Schüssler-Salze-Buch fiel mir in einer Buchhandlung in die Hände. Ich las mich ein und war Schüssler Salze
sofort begeistert. Schon nach kurzer Gabe der Salze veränderten sich die Symptome ins Positive und schlussendlich konnte die hartnäckige Mittelohrentzündung ausheilen. Nun war mir klar: Ich wollte mich richtig einlesen und intensiv mit dieser wunderbare Therapie beschäftigen.

Das war 2006. Seitdem habe ich unzählige Bücher gelesen, einige Seminare besucht, mich mit erfahrenen Schüssler-Salze-Therapeuten ausgetauscht und eine Menge Erfahrung sammeln können – zum Wohle meiner Familie und meiner Patienten.

Wie mir die Hypnose vor die Füße fiel

Als Heilpraktikerin war ich sehr glücklich mit den manuellen Therapien wie Dorn-Breuss und Fußreflexzonen-Therapie sowie den Schüssler-Salzen.

Nachdem ich jedoch einige Zeit erfolgreich in meiner Praxis tätig war, kamen immer wieder Gedanken auf, dass irgendetwas in meinem Therapieangebot fehlt.
Ich befragte Kolleg/-innen nach ihrem Therapiespektrum, fand jedoch nichts, was mich sofort aufhorchen ließ.

Während meiner Suche stieß ich auf die Hypnose.

Anfangs war ich verhalten. Hatte ich doch nur zu gut Bilder von Showhypnosen im Kopf, bei denen die Menschen lächerlich gemacht werden. Nein, das wollte ich auf keinen Fall!

Wenn Hypnose, dann nur seriös und zum Wohle der Kinder, Frauen und Männer.

So buchte ich mein erstes Seminar und stand gleich vor der für mich schier unüberwindlichen Aufgabe, mich von meinen Seminarleiter hypnotisieren zu lassen.

Vor der Hypnose war ich unruhig und nervös - ich wusste ja nicht, was auf mich zukommen würde. Danach jedoch überaus angetan und positiv überrascht. Ruhe und tiefe Entspannung durfte ich erfahren und wusste in diesem Moment, dass ich den fehlenden Baustein in meinem Angebot gefunden hatte – die Hypnotherapie.

Seitdem setze ich die Hypnose in den verschiedensten Bereichen ein.

Wie Hypnose und Schüssler-Salze zu einem rauchfreien Leben führen können

Frei atmen können, saubere Luft und Energie aufnehmen und ganz entspannt sein – in jeder Situation und ohne Nebenwirkungen durch die Giftstoffe in den Zigaretten. Das wünschen sich viele Raucherinnen und Raucher.

Um so leben zu können, lassen sich Frauen und Männer durch Schüssler-Salze und Hypnose in meiner Praxis unterstützen. Sie wirkt auf das Unterbewusstsein und kann zu einem entspannten Lebens- und Körpergefühl, zu freiem atmen und zu einem rauchfreien Leben führen.

Hypnose ist eine seit 2006 in Deutschland anerkannte und wissenschaftlich nachgewiesene Therapieform, Kind bricht eine Zigarettedie bei verschiedenen Erkrankungen eingesetzt werden kann.

Der hypnotische Zustand fühlt sich für mich und andere so an, als wären wir kurz vor dem Einschlafen. Der Körper ist völlig entspannt und das Unterbewusstsein kann die Suggestionen (Worte) aufnehmen.
Gewohnheiten und Verhaltensweisen können positiv beeinflusst und dauerhaft verändert werden.

Gut zu wissen und sehr beruhigend ist, dass Menschen in Hypnose nicht ohnmächtig, willen- und bewegungslos und dem Hypnotiseur/der Hypnotiseurin ausgeliefert sind.


Wichtige Fragen vor einer Raucherentwöhnung unter Hypnose sind: 

  • Seit wann rauchen Sie?
  • Wie viele Zigaretten pro Tag?
  • In welchen Situationen? Ist es beim Telefonieren, Autofahren, Kaffee trinken, in geselliger Runde oder in stressigen Situationen?
  • Gibt es Erkrankungen, die auf das Rauchen zurückzuführen sind?
  • Wie ist ihre derzeitige Lebenssituation?
  • Warum möchten Sie gerade jetzt mit dem Rauchen aufhören?
Während der Hypnose kann in ihrem Unterbewusstsein die Verknüpfungen gelöst werden, die sie bisher davon abgehalten haben, nicht mehr zu rauchen. Sie dürfen nun die Zigaretten los lassen.
Und sich einmal richtig hineinfühlen, wie es sein kann, Nichtraucherin bzw. Nichtraucher zu sein.

Zur Raucherentwöhnung unter Hypnose hat die Milton Erickson Gesellschaft für klinische Hypnose in Tübingen Studien veröffentlicht. Sie können sie unter dem nachfolgenden Link anschauen: http://www.meg-tuebingen.de/1-hypnose-hypnoseforschung.htm#rauchen


Unterstützend setze ich eine Mischung der nachfolgenden Schüssler-Salze bei der Raucherentwöhnung ein:

Zur Entgiftung und Ausscheidung:
Nr.  4 (Kalium chloratum, D6), je 3 Tabl. pro Tag
Nr.  6 (Kalium sulfuricum, D6), je 3 Tabl. pro Tag
Nr.  9 (Natrium phosphoricum, D6), je 3 Tabl. pro Tag
Nr. 10 (Natrium sulfuricum, D6), je 3 Tabl. pro Tag
Nr. 18 (Calcium sulfuratum, D12)

Zur Sauerstoffaufnahme:
Nr. 3 (Ferrum phosphoricum, D12), je 3 Tabl. pro Tag

Zur Entspannung:
Nr. 7 (Magnesium phosphoricum, D6) als „heiße Sieben“, 2 x 3 Tabl. pro Tag

Für starke Nerven:
Nr. 5 (Kalium phosphoricum, D6), je 3 Tabl. pro Tag

Für den Flüssigkeitshaushalt:
Nr. 8 (Natrium chloratum, D6), je 3 Tabl. pro Tag

Zum Zellschutz:
Nr. 26 (Selenium D12)

Bitte keine Selbstmedikation der Nr. 18 und 26 ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker!

Schüssler Salze online bestellen
Für den Kauf Ihrer Schüssler Salze empfehle ich die
Versandapotheke omp-Apotheke.

Hinweis:
Jedes Schüssler-Salze Rezept ist erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Dennoch - setzen Sie es immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Artikel von Simone Lücke

 

Buchempfehlungen

 

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:

Heilpraktikerin
Simone Lücke

Therapie - Seminare - Coaching

praxis@heilpraktikerin-luecke.de

www.heilpraktikerin-luecke.de

 


Fragen? Rufen Sie mich an!

 


Mein Standort:

Image handy0177-73 86 249


Fotos von FOTOLIA:

"Schüßler Salze" von PhotoSG, #42281001
"Young girl is breaking a cigarette"© julaszka , #62883423