Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z
Erfahrungsberichte für die ganze Familie

Was sind Dr. Schüssler Salze ?   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z
Salze   Kinder   Globuli   Erfahrung
             
Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z   Gesundheitstees von A-Z   Unsere AutorInnen und Referentinnen
Tiere   Essen   Tee   Autor*
               
  Schüssler Gruppe   Anwendung
Salze A-Z
  Newsletter  

Hämorrhoiden, naturheilkundlich behandelt

 Ingrid Boller über die Behandlung von Hämorrhoiden, Hämorriden oder Hämoriden

Ingrid Boller
Heilpraktikerin

Naturheilkundliche Behandlung von Hämorrhoiden, 
"Hämorriden" oder "Hämoriden"

So verschieden die Schreibweisen, so vielfältig die naturheilkundlichen Wege zur Therapie von Hämorrhoiden (Hämorriden).

Aus Verlegenheit und Schamgefühl oft verschwiegen, quälen sich Viele mit Hämorrhoiden, wie Schmerzen, Jucken , Brennen, Nässen im Analbereich, und oft auch Blutauflagerungen auf dem Stuhl.

Die verschiedenen Stadien von Hämorrhoiden-Leiden zeigen unterschiedliche Krankheitszeichen.

Stadium 1 bei Hämorrhoiden

sichtbare hellrote Blutauflagerung auf dem Stuhlgang oder dem Toilettenpapier, wenig Schmerzen, wenig Juckreiz, Fremdkörpergefühl im Enddarmbereich

Stadium 2 bei Hämorrhoiden

Juckreiz, Brennen, Nässen, Schmerzen beim Stuhlgang, beim Pressen sichtbare Knötchen

Stadium 3 bei Hämorrhoiden

Schmerzen, Juckreiz, schleimige Absonderungen, deutlicher Vorfall der Hämorrhoide, selten Blutungen, Ausbildung von Hämorrhoidalknoten , Ekzme können entstehen, Möglichkeit einer Analvenenthrombose

Stadium 4 bei Hämorrhoiden

starke Schmerzen, starker Juckreiz, schleimige Absonderungen, Hämorrhoiden lassen sich nicht mehr zurückdrücken in den Analkanal.

Suchen Sie einen Gastroenterolge oder Proktologen auf, unterziehen Sie sich einer Untersuchung zwecks Abklärung!

 

Wie man Hämorrhoiden, Hämorriden oder Hämoriden naturheilkundlich behandelt.


In der naturheilkundlichen Praxis würden folgende Maßnahmen für die akute bzw. chronische Hämorrhoidenbehandlung in Erwägung gezogen:

  • Anregung der Leber-Galleflusses ( z.B. Mariendistel, Artischocke,Löwenzahn)  
  • Anregung der ( venösen ) Blutzirkulation ( Fließeigenschaft des Blutes verbessern)  
  • Leberanregung zB. mit Injektionen oder der gr. Eigenblut-Ozontherapie  
  • Behandlung des gestörten Säure-Basen-Haushaltes  
  • Enzymtherapie  
  • Abklärung der Ernährungsgewohnheiten, Lebensweise, Bewegungsgewohnheiten, Alkohol, Nikotin  
  • Übungen zur Stabilisierung und Stärkung des Beckenbodens  
  • Aufklärung über Wickel, Waschungen, Kneipp´sche Güsse, Bäder und einschließlich Pflege des Analbereiches  
  • Sitzbäder  
  • Medikamente in Form von Salben, Cremes, Lösungen, Zäpfchen  
  • u.a.m. - dies ist lediglich ein unvollständiger kleiner Überblick.  

 

Akute Situation bei Hämorrhoiden:

Für die kurzfristige Anwendung evtl. schmerzlindernde oder entzündungshemmende Glukocorticoide (Cortison) Kombinationen als Salben, Zäpfchen o.ä.

Homöopathische Medikamente z.B. Hamamelis, Arnica, Kamille oder Schüssler Salz.

 

Hinweis:
Jedes Schüßler-Salze Rezept ist erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Dennoch - setzen Sie es immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

(siehe auch: Kinderheilkunde Rezeptedie Heiltee Rezepte 

und die Homöopathie Rezepte)

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:
Heilpraktikerin
Ingrid Boller

Holtenauer Str. 222
24105 Kiel

IngridBoller@web.de