Tierheilkunde von A-Z

Hund, Katze & Pferd für die ganze Familie

Übersicht:  Tierheilkunde von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Salze Videos VLOG   Heilpraktikerin Simone Lücke
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   A. Nau   Videos   S. Lücke



Schüssler-Salze bei Ängsten in Verbindung
mit Verhaltenstraining bei Hunden

Schüssler-Salze bei Ängsten

Tierheilpraktikerin
Melanie Bahr

Immer wieder habe ich im Rahmen meiner Praxis und auf dem Hundeplatz mit Erkrankungen zu tun, die ihren Ursprung in einer oder mehrerer Ängsten und/oder Unsicherheiten haben.

Ja, auch unsere Hunde können durch Ängste krank werden!

Nun wollen wir es gar nicht erst so weit kommen lassen. Wir haben die ersten Anzeichen von Ängsten und/oder Unsicherheiten entdeckt und möchten unserem Hund da raus helfen. Wichtig ist dabei immer, diese Ängste mit einem „hundlichen“ Verstand zu beleuchten und nicht zu glauben, dass der Hund einfach lernen muss die Angst auszuhalten. Im Idealfall kennen sie Auslöser und Ablauf der Situation, die die Angst verursacht und versuchen mit Hilfe von Hundetrainern, Verhaltenstherapeuten oder anderweitig geschulten Menschen diese Angst mit ihrem Hund zu therapieren. Je nach Angst, Gemüt und eigener Geduld und Fähigkeit kann dies unterschiedlich lange dauern und zu verschiedenen Therapieansätzen führen.

Auch im Körper unseres Hundes, welcher nun Angst hat, laufen gewisse biologische Prozesse nach bestimmten Mustern ab. Das heißt, die Angst zeigt sich auch in körperlicher Form und dort können wir mit Schüssler-Salzen helfen, diese Prozesse zu regulieren und quasi ein „Tor“ für die Verhaltenstherapie und das Training öffnen.

Ein Hund, der nämlich echte Angst hat, ist meist nur mit Flucht beschäftigt und hat für sie als Helfer und Lösungs-Anbieter selten ein Ohr. Schüssler-Salze können die Nerven beruhigen , die Muskulatur entspannen, sie senken die Erregbarkeit und mindern Geräusch und Lichtempfindlichkeit. All das sorgt dafür, dass der Hund die nötige Aufmerksamkeit und Lernfähigkeit erlangt, um erfolgreich ein Angsttraining/therapie zu durchlaufen.

Aus der Praxis haben sich bewährt:

Schüssler Salz Nr. 11Silicea D12 – mindert Licht/Geräuschempfindlichkeit


Schüssler Salz Nr. 5Kalium phosphoricum D6 – beruhigt das Nervensystem

Schüssler Salz Nr. 7Magnesium phosphoricum D6 - entspannt die Muskulatur und senkt somit etwas die Erregbarkeit.

Alles Gute für Hund & Katze

 

Eine Empfehlung: Bei Hunden, die keine Tabletten annehmen, gebe ich Schüssler-Salze als Globuli von der OMP-Apotheke. Die kleinen Kügelchen lassen sich gut unter das Futter mischen oder in Wasser auflösen.

Noch ein Tipp: ein Beitrag über Homöopathie bei Ängsten

Siehe hierzu auch:  Schüßler-Salze bei Flugangst

Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte direkt an mich:

Unterschrift Melanie Bahr 


Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme 

Tierheilpraktikerin Melanie Bahr
Lange Reihe 54
23628 Krummesse
Tel. 04508 – 789 011
URL:    www.melaniebahr.de
Email:   info@melaniebahr.de

 
 
 
Newsletter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Google +