Schüssler-Salze für alle

Schüssler-Salze für die ganze Familie

Übersicht:  Schüssler-Salze von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Schüssler-Salze bei Schuppenflechte

Heilpraktikerin Simona Lücke
Simone Lücke
Heilpraktikerin

  • Ausbildung zur Heilpraktikerin 2007 bis 2009
  • Seit 2010 Tätigkeit in eigener Praxis mit den Schwerpunkten Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion, Schmerztherapie, Angstbehandlung und Sport-Mentaltraining
  • Therapien: Hypnose, Schüssler-Salze, Dorn-Methode, Dynamische Wirbelsäulentherapie nach Popp®, Breuss-Massage, Matrix-Quanten-Behandlung, Fußreflexzonen-Therapie
  • Referentin und Seminarleiterin für Schüssler-Salze
  • Mutter von drei Töchtern 

Was ist Schuppenflechte eigentlich?

Die Schuppenflechte ist eine nicht-ansteckende Hauterkrankung von der schätzungsweise ca. 2 Mio. Kinder und Erwachsene in Deutschland betroffen sind. Der medizinische Ausdruck ist Psoriasis und leitet sich von dem Begriff psao (griechisch, Ich kratze) ab.
Typisch für die Schuppenflechte ist der chronische Verlauf und die stark erhöhte Zellbildung der obersten Hautschicht (Epidermis). Sie erneuert sich siebenmal schneller als gesunde Haut. Das führt zu der starken Schuppenbildung.
Ellbogen, Kniescheiben, die Kreuzbeingegend und der behaarte Kopf sind die am meisten betroffenen Hautregionen.

Die Herde sind entzündlich gerötet, scharf begrenzt und von silbrig glänzenden Schuppen bedeckt.

Weitere Erscheinungen können Nagelveränderungen wie z.B. Tüpfelnägel (mit grübchenförmigen Einsenkungen der Nagelplatte), Ölflecken-Nägel (mit gelblicher Verfärbung) und Krümelnägel (vollständige Zerstörung der Nagelplatte) sein.

Bei ca. 5% der Psoriasis-Patienten kann eine Skelett-Beteiligung (Psoriasis arthropathica) vorliegen.

Typische Psoriasis Phänomene sind:

  1. Kerzenwachs-Phänomen mit silberfarbenen Schuppen (Kerzenwachs), die sich bei vorsichtigem Kratzen lösen, 
  2. Phänomen des letzten Häutchens: Wird vorsichtig weiter gekratzt, erscheint ein glänzendes Häutchen und 
  3. Phänomen des blutigen Taus, wobei es nach dem Entfernen des letzten Häutchens punktförmige Einblutungen geben kann. 

Je nach Lebenssituation können sich die Symptome verbessern (Schwangerschaft, heißes Wetter, Sonneneinstrahlung) oder verschlechtern (Stress, Alkohol, Kälte, seelische Belastung, Verletzungen, starke Gewichtszunahmen).

In der schulmedizinischen Behandlung werden oft Therapien wie Cortison etc. eingesetzt werden, die jedoch z.T. starke Nebenwirkungen haben können.

Alternative Behandlungsmöglichkeiten sind:

  • Schüssler-Salze und Cremes
  • Hypnose und/oder Gesprächstherapie
  • Darmreinigung – und aufbau 
  • Ordnungstherapie (Ernährung, Bewegung, Entspannung,
    zwischenmenschliche Beziehungen…) etc.

Der Verdauungsapparat, der vom Mund bis zum After reicht (Mund, Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm, Dünn- und Dickdarm) bedarf während der Psoriasis-Therapie besonderer Beachtung. Die Darmschleimhaut ist die Entsprechung der äußeren Haut im Inneren. Eine Darmreinigung und der anschließende Darmaufbau können zur Gesundung der äußeren Haut beitragen.

Warum, zeigt die nachfolgende Bilderreihe, in der die Gastrulation (lat. gastrum „bauchiges Tongefäß“) dargestellt ist:

Der Weg zur Schuppenflechte
Bild-Quelle: http://selectivesweep.blogspot.com

Stark vereinfacht erklärt geht es darum, dass sich die äußere Haut dieser befruchteten Zelle nach Innen stülpt (blau) und sich über mehrere Schritte zum Darmrohr inkl. Schleimhaut des Verdauungstraktes (Mund – After) entwickelt. 

Alles was Außen ist, hat seine Entsprechung im Inneren und sollte mitbehandelt werden.

Schuppenflechte - welchen Einfluss hat die Psyche?

Wie bei anderen Erkrankungen auch, spielen die erlebten Erfahrungen (Stichwort: Psyche) bei der Schuppenflechte eine Rolle.

  • Vielleicht möchten Sie sich einmal diese Fragen stellen:
  • Kann ich mich gut abgrenzen (Nein sagen)?
  • Habe ich Selbstzweifel?
  • Stehe ich Mitten in meinem Leben und auf festem Grund?
  • Habe ich das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren?
  • Fühle ich mich zu kurz gekommen?
  • Kann ich die „süßen“ Momente meines Lebens genießen?
     

Schüssler-Salze zur Einnahme bei Schuppenflechte

Nr. 1 (Calcium fluoratum, D12) steigert die Elastizität der Haut. Bei Anpassungsschwierigkeiten, Unzufriedenheit, mangelnder Entschlusskraft und eingeschränkter Flexibilität.

Nr. 2 (Calcium phosphoricum, D6) unterstützt die Zellneubildung und stärkt das Selbstvertrauen. Bei Mutlosigkeit, Niedergeschlagenheit, Kontaktarmut und Unsicherheit.

Nr. 4 (Kalium chloratum, D6) zur Entgiftung und Ausleitung von Giftstoffen und zur Regeneration der Darmschleimhaut. Bei Unzufriedenheit, Mutlosigkeit, Trägheit und Unterdrückung eigener Bedürfnisse.

Nr. 5 (Kalium phosphoricum, D6) bei persönlichen Lebenskrisen (Berufsveränderung, Todesfälle, familiäre Probleme) und starker Übermüdung.

Nr. 6 (Kalium sulfuricum, D6) DAS Hau(p)tmittel zur inneren und äußeren Reinigung. „Was ist dir über die Leber gelaufen?“

Nr. 7 (Magnesium phosphoricum, D6) gegen den Juckreiz. Bei mangelnder Gelassenheit, Stimmungsschwankungen und Minderwertigkeitsgefühlen.

Nr. 8 (Natrium chloratum, D6) bei trockener Haut, mangelnder Durchsetzungskraft und Lebensfreude und unzureichender Problembewältigung.

Nr. 9 (Natrium phosphoricum, D6) bei Minderwertigkeitsgefühlen, „sauer-sein“ und nicht ausgeglichenem Säure-Basen-Haushalt.

Nr. 10 (Natrium sulfuricum, D6) DAS Ausleitungsmittel. „Altes loslassen, um Neues willkommen zu heißen.“

Nr. 11 (Silicea, D12) für schöne Haut, Haare und Nägel. Zur klaren Abgrenzung nach außen und mehr Widerstandskraft.

Nr. 13 (Kalium arsenicosum, D12) bei starkem Juckreiz und langandauernden Hauterkrankungen.

Für mehr Widerstandskraft:
Nr. 1 (Calcium fluoratum, D12)
Nr. 2 (Calcium phosphoricum, D6)
Nr. 3 (Ferrum phosphoricum, D12)
Nr. 6 (Kalium sulfuricum, D6)
Nr. 11 (Silicea, D12)
Nr. 12 (Calcium sulfuricum, D6)

Bei erhöhter emotionaler Belastung:
Nr. 4 (Kalium chloratum, D6)

Für starke Nerven:
Nr. 2 (Calcium phosphoricum, D6)
Nr. 5 (Kalium phosphoricum, D6)
Nr. 7 (Magnesium phosphoricum, D6)
Nr. 8 (Natrium chloratum, D6)
Nr. 11 (Silicea, D12)

Für mehr Energie:
Nr. 2 (Calcium phosphoricum, D6)
Nr. 3 (Ferrum phosphoricum, D12)
Nr. 5 (Kalium phosphoricum, D6)
Nr. 8 (Natrium chloratum, D6)
Nr. 22 (Calcium carbonicum, D12)

Zu Entspannung :
Nr. 7 (Magnesium phosphoricum, D6)

Schüssler-Salze für die äußere Anwendung

Nr. 1 (Calcium fluoratum)
Nr. 2 (Calcium phosphoricum)
Nr. 6 (Kalium sulfuricum)
Nr. 7 (Magnesium phosphoricum)
Nr. 8 (Natrium chloratum)
Nr. 11 (Silicea)

Schüssler Salze online bestellen
Für den Kauf Ihrer Schüssler Salze empfehle ich die Versandapotheke omp-Apotheke

Hinweis:
Jedes Schüssler-Salze Rezept ist erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Dennoch - setzen Sie es immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Weitere Artikel von Simone Lücke

 

Buchempfehlungen

 

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:

Heilpraktikerin
Simone Lücke

Therapie - Seminare - Coaching

praxis@heilpraktikerin-luecke.de

www.heilpraktikerin-luecke.de

 


Fragen? Rufen Sie mich an!

 


Mein Standort:

Image handy0177-73 86 249