Kinderheilkunde für alle

Kinderheilkunde für die ganze Familie

Übersicht:  Kinderheilkunde von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Schilddrüsen- Überfunktion bei Kindern (Hyperthyreose)

 

Hypothyreose in der Kinderheilkunde von Karen Bödefeld



Karen Bödefeld

Heilpraktikerin

Im Kindesalter ist die akut einsetzende Schilddrüsen- Überfunktion (Hyperthyreose) ein sehr seltenes Geschehen.

Es kommt dabei zu einer Vergrößerung der Schilddrüse und Hormonüberschuss. Dadurch werden viele Organe in ihrer Funktion beeinflusst. Grund für die Hyperthyreose ist fast immer die Basedow- Krankheit, eine Autoimmunkrankeit, die kaum vor der Pubertät auftritt. Es sind mehr Mädchen als Jungen betroffen.

Typische Anzeichen für eine Überfunktion der Schilddrüse sind

- Überaktivität

- rasches Wachstum

- Schwitzen

- Gewichtsverlust

- Durchfall

- vergrößert wirkende Augen

- Schlaflosigkeit

- zittrige Hände

- vergrößerte Schilddrüse (bes. bei Kopf nach hinten neigen
  sichtbar)

- Unruhe

- schneller Puls

Am auffälligsten ist, dass die Jugendlichen trotz Heißhunger an Gewicht verlieren und vermehrt schwitzen.
Sie wirken verschlossen und in sich gekehrt.

Hinter der Basedowschen Erkrankung steht eine starke Überforderung für die Erkrankten. Oft ist die familiäre Situation derart, dass die Kinder meinen, viel Verantwortung übernehmen zu müssen, dadurch deutlich zu früh „erwachsen“ werden und extrem überfordert sind.

Was ein geschulter Therapeut tun kann:

Nach sorgfältiger Untersuchung und ausführlichem Gespräch ist eine Therapie im ganzheitlichen Sinne notwendig.

Außer Blutuntersuchung und entsprechender Medikamentierung unter engmaschiger Kontrolle gilt es ein häusliches Umfeld zu schaffen, dass heilsam ist. Allen Beteiligten sollte bewusst gemacht werden, was hinter der Erkrankung steht und im gemeinsamen Gespräch mit Angeboten (z.B. Familientherapie, therapeutisches Malen) Hilfen gegeben werden.

Aus homöopathischer Sicht kann über das individuell passende Konstitutionsmittel geholfen werden.

Der Schilddrüse selbst kann mit einer langfristigen Einnahme von Glandula thyreoidea Gutes getan werden.

Grundsätzlich gilt:

Keine Speisen oder Nahrungsergänzung mit Jod!

Dabei ist große Aufmerksamkeit erforderlich, da immer mehr Nahrungsmittel Jod enthalten. Geben Sie Ihrem Kind den erforderlichen Rückhalt in der Familie.

Haben Sie Geduld! In 30% der Fälle bildet sich die Basedow- Erkrankung spontan zurück. Eine langfristige Kontrolle ist in jedem Fall notwendig, damit Rückfälle und mögliche Übergänge in chronische Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse entdeckt werden und umgehend Behandlung finden.

Wie bereits eingangs erwähnt ist die Schilddrüsen- Überfunktion bei Kindern jedoch zum Glück sehr selten 

Wichtiger Hinweis:

Jedes Kinderheilkunde Rezept ist erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Dennoch - setzen Sie es immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Stand: 07.07.2010

Siehe auch:* Schilddrüsen-Unterfunktion bei Kindern 

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:

 

Karen Bödefeld
Heilpraktikerin

Holtenauer Straße 237
24106 Kiel
Telefon: 0431 - 240 63 63

siehe:     www.heilpraktiker-in-kiel.de
Email:    karen.boedefeld@web.de

 

 
Fragen zu einem
Artikel ?
----------------
Die Tel.-Nr. ist
unter dem
Artikel !
 
Newsletter
 
Trutz Hardo Rückführungen
Trutz Hardo
Interview
Vortrag+Seminar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Google +