Tierheilkunde von A-Z

Hund, Katze & Pferd für die ganze Familie

Übersicht:  Tierheilkunde von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Schüssler-Salze für den Hund

Melanie Bahr

Tierheilpraktikerin
Melanie Bahr

Herbstkur

Die Blätter fallen, das Quecksilber im Thermometer ebenfalls, es wird früh dunkel und Nieselregen und Nebel beschränken die Sicht:

Es ist HERBST und es geht mit großen Schritten auf den Winter zu. Auch unsere Hunde spüren diesen Jahreszeitenwechsel und kommen unterschiedlich gut oder schlecht damit zurecht. Je nach Alter, Grunderkrankung und Rassemerkmalen können wir unseren geliebten Vierbeiner auf diese Witterung außerhalb der Wohnstube vorbereiten.

Im Herbst sollten das Immunsystem, der Bewegungsapparat* und die Nieren unterstützt werden, um den Hund ideal auf den Winter einzustimmen. Ältere Hunde profitieren besonders von diesen Maßnahmen, wenn sie schon im September damit beginnen.

Ansonsten sollte der Hund auf alle Fälle von November bis Februar eine Schüssler-Salze-Kur entsprechend seiner Veranlagung machen.

Wenn ihr Hund sich schnell mal erkältet, dann empfiehlt sich eine Immunkur:

Schüssler-Salze Immunkur

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12, Blut wird mit Sauerstoff angereichert.

Nr. 6 Kalium sulfuricum D6 macht Haut- und Schleimhautzellen widerstandsfähiger.

Nr. 7 Magnesium phoshoricum D6 stärkt das Immunsystem und die eigene Abwehr.

Kurzhaarige Rassen wie auch ältere Hunde sollten zudem nicht länger ohne Bewegungsmöglichkeiten an ein und dem selben Ort verharren, sprich z.B. angebunden warten müssen. Entweder sorgen sie für moderate, gleichmäßige Bewegung oder aber sie kleiden ihren Hund ein. Ja, das meine ich ernst! Unsere kurzhaarigen Hunde haben meist kaum oder gar keine wärmende Unterwolle und je kleiner sie sind und je dichter am Boden, um so schneller frieren sie. Es kühlen die Schleimhäute aus, und Viren und Bakterien haben ein leichtes Spiel! Ihr Hund will plötzlich öfter nach draußen, weil er mal muss, er weckt sie nachts, weil er raus muss? Eventuell hat er sich eine Nieren- und/oder Blasenentzündung zugezogen. Mit den Schüssler-Salzen können sie die Nieren durchspülen und die Blase stärken.

Schüssler-Salze Nieren- und Blasenkur

Schüssler Salz Nr. 4 Kalium chloratum D6, beim Ablösen von Schleimhautfetzen wirkt es entzündungshemmend

Schüssler Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum D6 wirkt gegen Stein- und Grießbildung

Schüssler Salz Nr. 10 Natrium sulfuricum D6 unterstützt die Harnausscheidung, „spült durch“.

Bieten sie ihrem Hund reichlich zu trinken an, machen sie ihm sein Trinkwasser, notfalls mit etwas Brühe, schmackhaft. Crainberry-Saft ohne Zuckerzusatz verhindert das Anhaften von Keimen und Bakterien an der Blasenschleimhaut. Die Keime werden dann bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr schnell mit ausgespült.

Alles Gute für Hund & Katze

Hinweis:
Jedes Schüssler-Salze Rezept ist erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Trotzdem sollten sie die Schüssler-Salze immer erst nach Rücksprache mit ihrem Tierarzt oder Tierheilpraktiker einsetzen. Bei schweren Erkrankungen sollten die Schüssler Salze nicht alleine eingesetzt werden, sondern die eigentliche Therapie unterstützen.

Schüssler Salze richtig dosieren

Die am Markt vorhandene Literatur und die Erfahrung aus der Praxis haben gezeigt, dass sich folgende durchschnittliche Dosierungen bewährt haben:

kleine Hunde: 3x täglich ½ Tablette

mittelgroße Hunde: 3x täglich 1 Tablette

große Hunde: 3x täglich 2 Tabletten

Schüssler Salze richtig anwenden

Sie können die Tabletten in etwas Wasser auflösen und den Brei unters Futter geben oder mit einer kleinen Spritze ohne Kanüle direkt ins Maul träufeln. Wenn sie die Tablette direkt verabreichen wollen, dann empfiehlt es sich, die Tablette in die Lefze zu schieben und einfach zu warten, bis sie sich auflöst, denn so ist der Kontakt zur Mundschleimhaut am besten gewährleistet.

Vergessen Sie sich selbst nicht dabei: Mit Homöopathie gesund durch Herbst und Winter

* Siehe hierzu auch Kinesiologie bei Schmerzen des Bewegungsapparates 

Diese und viele andere doch sehr interessante Dinge in der Behandlung unserer geliebten Vierbeiner möchte ich ihnen in Zukunft gerne näher bringen und sie auch immer wieder daran erinnern:

Es sind Tiere, keine Menschen!

 

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:

Tierheilpraktikerin
Melanie Bahr

 

 


info@melaniebahr.de  

 

 

Fragen? Rufen Sie mich an!

 


Mein Standort:

Image handy04508 – 789 011

 

Meine Tipps

 

 

unsere Buchempfehlungen 

 
Fragen zu einem
Artikel ?
----------------
Die Tel.-Nr. findest Du
unter dem
Artikel !
 
Newsletter
 
Trutz Hardo Rückführungen
Trutz Hardo
Interview
Vortrag+Seminar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Google +