Schüssler-Salze für alle

Schüssler-Salze für die ganze Familie

Übersicht:  Schüssler-Salze von A - Z  Erfahrungsberichte von A - Z




Schüssler-Salze von A-Z   Kinderheilkunde von A-Z   Homöopathie von A-Z   Erfahrungsberichte von Ärzten und Heilpraktikern von A-Z   Tierheilkunde von A-Z   Gesunde Ernährung von A-Z
Schüssler   Kinder   Homöopathie   Erfahrungen   Tierheilkunde   Ernährung
                     
Gesundheitstees von A-Z   Fortbildungen, Seminar und Workshops   Veranstaltungskalender   Heilpraktikerin Simone Lücke   Heilpraktikerin Alexandra Nau   Schüssler Videos VLOG
Tee   Fortbildung   Veranstaltung   S. Lücke   A. Nau   Videos

Loading

Schüssler-Salze bei Milchschorf

Heilpraktikerin Simona Lücke
Simone Lücke
Heilpraktikerin

  • Ausbildung zur Heilpraktikerin 2007 bis 2009

  • Seit 2010 Tätigkeit in eigener Praxis mit den Schwerpunkten
    Sport-Hypnose und Schilddrüsen-Erkrankungen.

  • Therapien: Hypnose, Schüssler-Salze, Dorn-Methode, Dynamische Wirbelsäulentherapie nach Popp®, Breuss-Massage, Matrix-Quanten-Behandlung

  • Referentin und Seminarleiterin für Schüssler-Salze

  • Buchautorin: „Schüßler-Salze – Der Ratgeber für den täglichen Gebrauch“

  • Mutter von drei Töchtern


Milchschorf ist eine Hauterkrankung mit Beteiligung des Verdauungsapparates und kann sich bei Babys nach wenigen Lebenswochen bemerkbar machen. Milchschorf ist oft die Erstmanifestation eines atopischen Ekzems (Neurodermitis) und eine Überreaktion auf z.B. tierische Milchprodukte.

Die Symptome von Milchschorf

Im Säuglingsalter beginnen die Hautveränderungen an Wangen und Stirn und können auf den behaarten Kopf, den Rumpf und die Extremitäten (Armen und Beine) übergreifen.

Zeichen können Rötungen, starker Juckreiz, Brennen, Schuppungen sowie Unruhe und bakterielle Folgeinfektionen durch aufgekratzte Stellen sein. Ebenso kann das Allgemeinbefinden stark eingeschränkt sein.
Typisch für den Milchschorf sind gelbbraune Krusten, die verbrannter Milch ähnlich sehen.

Innere und äußere Haut
Erkrankungen der äußeren Haut deuten auch auf ein Krankheitsgeschehen im Verdauungsapparat (der inneren Haut) hin. D.h., dass auch dieser Bereich mit behandelt werden muss. Dazu gehören: Mund, Speiseröhre, Magen sowie Dünn- und Dickdarm.

In meinem Artikel zur Psoriasis (Schuppenflechte) hatte ich darauf schon hingewiesen.

Empfehlungen bei Milchschorf

  • Stillen Sie ihr Kind so lange wie möglich! Muttermilch enthält die wichtigsten Nahrungsstoffe für die ersten Lebensmonate.

  • Stellen Sie selber ihre Ernährung um auf tierisch-eiweiß-frei und erhöhen Sie den Frischkostanteil von Obst und Gemüse sowie Vollgetreide.
    Stichwort: Vitalstoffreiche Vollwertkost.

  • Verzicht auf alle Genussgifte und Erhöhung der Wassertrinkmenge während der Stillzeit.

  • Das Kind sollte in den ersten Jahren keine Milchprodukte (Kuhmilch, Joghurt, Eier etc.) und allergene (allergieauslösende) Nahrungsmittel zu sich nehmen. Auch hier ist eine vollwertige Ernährung empfehlenswert.

  • Durch die Beteiligung des Verdauungstraktes ist es ratsam, eine Stuhluntersuchung zu veranlassen. Bei Bedarf sollte der Darm unterstützt bzw. aufgebaut werden.

Schüssler Salze online bestellen
Für den Kauf Ihrer Schüssler Salze empfehle ich auch Ihnen die Versandapotheke omp-Apotheke, mit der ich selbst nur gute Erfahrungen gemacht habe.

Schüssler-Salze zur Einnahme

Nr. 1 (Calcium fluoratum, D6) bei Borken, Schrunden und Verhärtungen.

Nr. 2 (Calcium phosphoricum, D6) wichtiges Kinder- und Frauenmittel.

Nr. 3 (Ferrum phosphoricum, D12) das erste Mittel bei Entzündungen, wenn es akut ist.

Nr. 4 (Kalium chloratum, D6) bei mehligen, kleieartigen und/oder weißgrauen Schuppen.

Nr. 5 (Kalium phosphoricum, D6) zur Stärkung der Nerven.

Nr. 6 (Kalium phosphoricum, D6) bei gelblich-klebenden, eitrigen Hauterscheinungen.

Nr. 7 (Magnesium phosphoricum, D6) zur Linderung des Juckreizes und zur Entspannung.

Nr. 8 (Natrium chloratum, D6) reguliert den Wasserhaushalt und bei nässendem Schorf.

Nr. 9 (Natrium phosphoricum, D6) bringt den Stoffwechsel in Schwung und ist das Hauptmittel bei Milchschorf mit honiggelben Krusten.

Nr. 10 (Natrium sulfuricum, D6) bei nässendem Milchschorf.

Nr. 18 (Calcium sulfuratum, D12) unterstützt die Ausscheidungsvorgänge (bei Milchschorf) und bei Erschöpfung (der Mutter).

Nr. 22 (Calcium carbonicum, D12) für mehr Energie.


Bewährte Kombinationen

Bei Entzündungen und honiggelben Krusten sind die Hauptmittel:
Nr. 3 (Ferrum phosphoricum, D12)
Nr. 9 (Natrium phosphoricum, D6)

Mehr Energie für die Mutter
Nr. 2 (Calcium phosphoricum, D6)
Nr. 3 (Ferrum phosphoricum, D12)
Nr. 5 (Kalium phosphoricum, D6)
Nr. 8 (Natrium chloratum, D6)
Nr. 22 (Calcium carbonicum, D12)


Äußere Anwendungen für Mutter und Kind
Damit der Schorf nicht unterdrückt wird und sich die Erkrankung dadurch im Körperinneren andere Wege sucht empfehle ich, anstelle der Schüssler-Salben, zu einem Tablettenbrei aus den entsprechenden Schüssler-Salzen (z.B. die Nr. 3 und 9).
Dafür nehmen Sie 1 bis 2 Tabletten der ausgewählten Nummern, geben wenige Tropfen Wasser dazu und bereiten einen dicken Brei. Dieser kann 1. vor jedem Stillen auf die Brustwarzen der Mutter und 2. auf die betroffenen Hautstellen des Babys aufgetragen werden (2x pro Tag).

Hinweis:
Jedes Schüssler-Salze Rezept ist erfolgreich in der täglichen Praxis erprobt. Dennoch - setzen Sie es immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 Weitere Artikel von Simone Lücke

Buchempfehlungen

Der Ratgeber für den täglichen Gebrauch von Simone Lücke

 

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme:

Heilpraktikerin
Simone Lücke

Therapie - Seminare - Coaching

praxis@heilpraktikerin-luecke.de

www.heilpraktikerin-luecke.de

 


Fragen? Rufen Sie mich an!

 


Mein Standort:

Image handy0177-73 86 249